das programm

Sa 14.9.24 | 19:30 | Johann-Rist-Forum

Cello-Abend Sandra Lied Haga

Sandra Lied Haga, Cello mit Martin James Bartlett, Klavier

Werke von Robert Schumann, Franz Schubert und César Franck

Sonnabend, 14.9.24 | 19:30 Uhr

Johann-Rist-Forum

Eintritt 25 €, Schüler und Studenten 10 €

Heute Wedel, morgen New York

Sandra Lied Haga© Terese Samuelsen

„Ob ich als Kind gern Prinzessin gespielt habe?“ Ein ansteckend herzliches Lachen ist die Antwort. „Ich habe es nicht gespielt – ich hatte mich schon früh entschieden Prinzessin zu sein.“ Als ihre Freudinnen noch Puppen in die Hand nahmen, schaute die kleine Sandra Lied Haga bereits auf ihre eigenen Kleider und stylte sorgfältig ihre lange dunkle Haarpracht, als ihre Klassenkameradinnen noch die Stupsnäschen in Mädchenbücher steckten, stand die junge Norwegerin mit dem bildhübschen Antlitz schon auf der Konzert- und Ballettbühne. „Wahrscheinlich hatte dieser Traum auch etwas mit meinem Faible für Schönheit zu tun – sei es nun in der Musik, der Kunst, der Kleidung oder eben auch der Frisur“, blickt die heute 30-Jährige schmunzelnd auf ihre Kindheit zurück.

Inzwischen ist aus der Prinzessin mit dem porzellanhaften Teint eine Königin auf vier Saiten geworden: Hat sich doch das einstige Wunderkind in eine junge Cellistin verwandelt, die auch über die Konzertsäle ihrer skandinavischen Heimat hinaus das Klassik-Volk in aller Welt zu Beifallsbekundungen hinreißt, voller Hochachtung für eine ebenso virtuose wie lyrisch bezaubernde Künstlerin und deren außergewöhnlichen Klangreichtum sowie ihre faszinierende Natürlichkeit. Und nun, kurz vor ihrem Debüt in der weltberühmten New Yorker Carnegie Hall, mit Unterstützung des Forsthoff-Cellofonds für einen Duo-Abend nach Wedel kommt, um ihrer Liebe zur Romantik zu huldigen – „denn ich hätte gern im 18. Jahrhundert gelebt“, macht Haga aus ihrer Neigung zu Eleganz und klassischem Stil keinen Hehl. Eben eine wahre Cello-Prinzessin.

Johann-Rist-Forum

Johann-Rist-Forum Wedel
Am Redder 8
22880 Wedel

Eine Schule als professioneller Veranstaltungsort? Was andernorts für Irritationen sorgen würde, hat sich in Wedel längst etabliert und der Stadt eine Kulturstätte verschafft, deren Ausstrahlung Publikum weit über den Westen Hamburgs hinaus anlockt: das Johann-Rist-Forum. Gelegen auf dem Gelände des städtischen Gymnasiums finden in dem modernen Saal nicht nur bis zu 400 Menschen Platz, sondern auch eine technische Ausstattung vor, die keinen Vergleich mit Profi-Bühnen zu scheuen braucht und stets auf dem neuesten Stand gehalten wird. Und da schon seinerzeit beim Bau dieses außergewöhnlichen Konzerthauses auf eine ausgezeichnete Akustik geachtet wurde, strahlen Künstler wie Besucher gleichermaßen beim Schlussapplaus der zahlreichen hier stattfindenden Veranstaltungen. Glücklich, dass es Schulen gibt, in die man immer wieder gern zurückkehrt.

Nach oben scrollen